Die Originale Salzkammergut SCHAFSALAMi™
Die Originale Salzkammergut SCHAFSALAMi™ 

Die SALAMi eine Wurstsorte mit grosser Tradition

Die SALAMi ist eine der bekanntesten und beliebtesten Dauerwurstsorten der Welt. Als Dauerwürste werden Roh- oder Brühwürste bezeichnet, die durch Luftrocknen, Räuchern, den Zusatz von Milchsäurebakterien oder durch eine Kombination dieser Methoden haltbar gemacht werden.

 

Italienische Herkunft, österreichische Verfeinerung
Die SALAMi stammt ursprünglich aus Italien, wo SALAMi soviel wie „Salzwürste” oder „Salzfleisch” bedeutet, was auf die kräftige Würzung dieser Würste mit einer aromatischen Gewürz- und-Salzmischung hinweist. Im deutschsprachigen Raum wurde die SALA-Mi erstmals in Österreich bekannt, wohin italienische Händler die beliebte Dauerwurst im 19. Jahrhundert exportierten. Diese von den Österreichern liebevoll „SALAMikrämer” genannten Händler stammten oft aus der Lombardei, dem Veneto und dem Friaul, und damit aus Regionen im Norden Italiens, die damals zum Habsburgerreich gehörten und einen besonders engen kulturellen Bezug zu Österreich besaßen.

 

Alpenländische Geschmackskomponenten
Die lange historische Verbundenheit erklärt, warum die österreichischen SALAMi-Hersteller auf eine besonders lange Tradition zurückblicken – und mit Fug und Recht behaupten dürfen, dass ihre SALA-Mis den italienischen in nichts nachstehen! Basierend auf dem jahrhundertealten italienischen Grundrezept haben die österreichischen Hersteller die SaLaMiweiter verfeinert und um typisch alpenländische Geschmackskomponenten ergänzt. Auch die Salzkammergut Schaf-SALAMi ist eine SALAMi-Kreation, die eine ausgeprägte regionale Note besitzt, wie sie sie nur in dieser schönen Region Oberösterreichs erhalten konnte.
 
SALAMi – die „Salzwurst“
Wenn Italiener von „SALAMi” sprechen, meinen sie nicht eine Wurst, sondern mehrere Würste. Dass sich im deutschsprachigen Raum die Mehrzahl als Gattungsbezeichnung für diese beliebte Wurstsorte durchgesetzt hat, ist kein Wunder – denn vermutlich haben schon früher die Menschen gleich mehrere „SALAMi” und nicht nur eine „SALAMe” bestellt, wenn der SALA-Mikrämer die aromatischen Dauerwürste auf den Märkten Österreichs und ganz Europas feilbot. Der Begriff SALAMi leitet sich aus dem italienischen Wort für Salz, „sale”, ab. Neben Salz ist es vor allem die intensive, aromatische Würzmischung, die eine Wurst zur SALAMi macht.

Die Zutaten einer typischen SALAMi
 SALAMi können aus den verschiedensten Fleischsorten hergestellt werden. Traditionell am weitesten verbreitet sind Salami aus Schweinefleisch. Aber SALAMi werden auch aus Rind- und Kalbfleisch, Wild und Geflügel und sogar aus Pferde- und Eselsfleisch produziert – und natürlich aus dem besonders gesunden Schaffleisch! Zu den weiteren Zutaten gehören grob gehacktes Fett, Salz und Pfeffer, Kräuter, Gewürze und Knoblauch sowie Wein oder Weinessig. Neben der Auswahl der Fleischsorte sind es vor allem die für die Würzmischung verwendeten Kräuter und Gewürze, die der SALAMi ihren unverwechselbaren Geschmack geben.

 


Aktuelles:

Lesen Sie News aus dem aktuellen Slow-Food Almanach

Kontakt

Kontaktieren Sie uns...

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
SCHAFSALAMi™ - powered by Pojatzi & Cie GmbH part of UBVA Holding